Wildbienen und Insekten

In Deutschland leben über 550 Wildbienenarten. Durch Einsatz von Pestiziden, fehlenden Lebensraum und Mangel an ganzjährig verfügbaren Nahrungsquellen, sind viele Wildbienen, Hummeln und andere Insekten vom Aussterben bedroht.

Unser Ökosystem ist auf Insekten angewiesen, da diese eine Vielzahl von Aufgaben übernehmen. Wildbienen leisten einen wichtigen Beitrag bei der Bestäubung von Wild- und Kulturpflanzen. So sind zum Beispiel Äpfel, Birnen, Erdbeeren und Tomaten auf tierische Bestäuber angewiesen. Ohne Bestäubung gibt es keine Früchte.

Wildblumenwiesen

Wir können das Überleben der Insekten und Wildbienen mit der Schaffung von Lebensräumen unterstützen. Wildblumenwiesen bieten vom zeitigen Frühjahr bis zum späten Herbst Lebensraum und Nahrungsquelle für zahlreiche heimische Insekten, Hummeln, Schmetterlinge Wild- und Honigbienen.

Patenschaften

Je mehr Flächen für die Wildbienen und Insekten zur Verfügung stehen, umso besser ist das. Deshalb bietet der Friedhof Stellingen Patenschaften an, mit der Wildblumenwiesen angelegt werden.

Für 49 Euro gibt es die „Wildblumenwiesen-Patenschaft“. Dafür werden ca. 25 m² Friedhofsfläche, die bisher traditionell mit Rasen begrünt wurde, in wertvollen Lebensraum für Wildbienen und Insekten umgewandelt. Für 63 Euro gibt es die „Bienen-Patenschaft“. Hier erhält der/ die Pate/ Patin zusätzlich ein 500g-Glas Blütenhonig je Jahr abgeschlossener Patenschaft

Die Patenschaft kann für ein oder mehrere Jahre übernommen werden.

Bestellformular: Wildblumenwiesen- und Bienenpatenschaften